Paravirtualisierung
 

Hardware Abstraction Layer

Die RTOS-VM Laufzeitumgebung stellt, im Gegensatz zu nicht-echtzeitfähigen Virtualisierungslösungen, keine virtualisierte (emulierte) Hardware zur Verfügung.
Stattdessen wird mit dem Virtual Machine Framework ein Para-Virtualisierungslayer zur Verfügung gestellt. Somit erfolgen direkte Zugriffe auf die Hardware, insbesondere den Timer und den Interrupt-Controller.
Nur so können kürzeste Reaktionszeiten im Bereich weniger Mikrosekunden garantiert werden.
Eine Anpassung des Echtzeitbetriebssystems durch den jeweiligen Hersteller selbst ist nicht notwendig, somit können beliebige Echtzeitbetriebssysteme verwendet werden. 
Es muss lediglich ein Board-Support-Package (BSP) für die RTOS-VM erstellt werden. Board Support Packages sind der vom Hersteller in Quellcode zur Verfügung gestellte hardwareabhängige Teil des Echtzeitbetriebssystems. Dieser wird auf die jeweils einzusetzende embedded Plattform angepasst. 
Für folgende Echtzeitbetriebssysteme stehen BSPs für die RTOS-VM Verfügung: VxWorks, Windows CE und On Time RTOS-32.

 
(C) 2014 - Alle Rechte vorbehalten