VxWin Real-time Hypervisor: Windows + VxWorks

VxWorks von Windriver ist eines der führenden Echtzeit-Betriebssysteme der Welt. In vielen industriellen Lösungen findet man ein VxWorks-System, das die Echtzeitaufgaben übernimmt, kombiniert mit einem Windows-PC zur Visualisierung, Datenbankprogrammierung und/oder ERP-Anbindung.

Das seit 1995 verfügbare VxWin bietet die Möglichkeit, VxWorks zusammen mit Windows auf demselben PC zu betreiben, wobei es seine volle Echtzeitfähigkeit behält.

Dies sind die Vorteile von VxWin

Hardware-Konsolidierung

  • Kein Bedarf an separater Steuerungshardware bzw. intelligenten Co-Prozessor-Boards, d.h.
  • Weniger Komponenten bedeuten weniger Hardwareausfälle
  • Gestaltung von kompakteren Steuerungen und Reduzierung des Platzbedarfs sowie des Gewichts der Anlage

Software-Konsolidierung

  • Bekannte Entwicklungswerkzeuge (Visual Studio, Wind River Workbench)
  • Verwendung bestehender Windows- oder VxWorks-Software und Know-How ist möglich

Skalierbarkeit

  • Integration von VxWorks-Anwendungen in eine Windows-basierte Umgebung ohne zusätzliche Hardwarekosten
  • Verwendung der gleichen VxWorks-Anwendung in einem embedded System, z.B. mit ARM-Architektur

Typische Anwendungen

  • PC-basierte Automatisierung (Steuerung, Motion-Control)
  • Echtzeitmessungen und Datenaufzeichnung
  • Wird bereits VxWorks verwendet, können alle Funktionen von Windows in die Anwendung integriert werden und das auf einer einzigen Hardware!
  • Programmierung von schnellen Steuerungsalgorithmen
  • VxWorks-Prototyping: Entwickeln und testen der VxWorks-Software, bevor das Zielsystem verfügbar ist, ganz einfach auf dem Windows-Entwicklungs-Host-Computer !

Features

  • Hardware- und Echtzeitprogrammierung unter Windows 7, 8 oder 10 mit dem leistungsstarken VxWorks-Betriebssystem: -- Multitasking, Intertask-Kommunikation -- Konnektivität: TCP/IP (Winsock) -- Programmiersprachen: C, C++
  • Garantierte Reaktionszeit innerhalb von Mikrosekunden
  • Hochauflösender Echtzeit-Timer, Genauigkeit < 100 Nanosekunden.
  • Hardwarezugriff auf ISA- und PCI/PCIe-Einsteckkarten.
  • Kommunikation zwischen Windows und VxWorks über TCP/IP (virtuelles Netzwerk).
  • VxWorks arbeitet auch nach dem Windows Blue Screen weiter
  • Eine Vielzahl an Software und Treibern für VxWorks sind auf dem Markt erhältlich, z.B. OPC-Server, Treiber für Feldbus- und Messhardware, usw...
  • Leistungsstarke, grafische Echtzeit-Analyse-Tools
  • Umfassende Dokumentation

Wie arbeitet man mit VxWin?

Verwendung der WindRiver Workbench Entwicklungsumgebung, nicht nur zum Editieren/Kompilieren, sondern auch zum Debuggen Ihrer VxWorks-Anwendungen. Entwickeln und testen Sie Ihre Software alternativ auf demselben PC oder remote. Starten und stoppen Sie VxWorks einfach nach dem Booten von Windows, indem Sie das Uploader Tool verwenden. Kommunikation zwischen Windows und VxWorks via TCP/IP über eine virtuelle Netzwerkverbindung.

Weitere Informationen

Datenblätter und Evaluierungsversionen sind im Downloadbereich verfügbar.